Ein Projekt mit Betty Bossi AG

E-Commerce-Prozess-Analyse und -Optimierung für Betty Bossi AG

Prozess-Optimierung

Ausgangslage

Betty Bossi steht seit 60 Jahren für kulinarische Kompetenz und ist eine der bekanntesten Marken in der Schweiz. Als Leader im Markt positioniert sich Betty Bossi über Print- und Onlineprodukte, Fresh Convenience Produkte bei Coop sowie praktische Küchen- und Haushalthelfer.

Betty Bossi möchte ihre Prozesse anpassen, um noch effizienter zu werden und die Anforderungen von morgen im Digital Commerce zu erfüllen. Im Fokus stehen die Prozesse rund um den E-Commerce, denn dort ist das Optimierungspotenzial in Bezug auf Prozesskosten und Durchlaufzeiten besonders hoch. Dabei legt Betty Bossi Wert darauf, dass sie selbst befähigt wird, solche Analysen durchzuführen und entsprechend handeln können.

Die grosse Herausforderung für dieses Projekt war eine stark fragmentierte Systemlandschaft, die bei der Prozesserhebung und beim Aufzeigen von Verbesserungspotential berücksichtigt werden mussten. Dies bedingt Prozess- und System-Knowhow. Weiter galt es, die unterschiedlichen internen und externen Stakeholder zur Überarbeitung des gesamten Prozesses und nicht nur einzelner Prozess-Fragmente zusammenzubringen.     

Ziele

Für das Projekt definierten wir gemeinsam mit Betty Bossi folgende Ziele:

  • Erheben, Dokumentieren und Analysieren des Prozesses «Produkt in den Onlineshop einstellen»

  • Ableiten von Handlungsempfehlungen sowie Implementieren und Anstossen von Verbesserungen

  • Befähigung von Betty Bossi, anhand bewährter Methodik Prozesse selbstständig analysieren und darauf basierend Verbesserungspotenzial und Handlungsempfehlungen ableiten zu können

Vorgehen

  • Kick-off-Meeting mit der Definition des zu analysierenden Prozesses («Produkt in den Onlineshop einstellen») und der darin involvierten Stakeholdern
  • Durchführen von mehreren Workshops anhand bewährter Methodik und mit Visualisierungstechnik zur Erfassung des gesamten Prozesses, mit jeweils einzelnen Stakeholder-Gruppen

  • Pragmatische Dokumentation des operativen Prozesses, inkl. der involvierten Systeme, Verantwortlichkeiten und Kommunikationswege

  • Validierung des dokumentierten Prozesses und Klärung von Widersprüchen aus den Workshops

  • Formulierung von Pain Points im analysierten Prozess und Ableiten von Handlungsempfehlungen

Ergebnisse

Dokumentierter Prozess «Produkt in den Onlineshop einstellen», mit daraus abgeleitetem Verbesserungspotential und konkreten Handlungsempfehlungen sowohl für grössere aber wichtige Optimierungen als auch für Quick-Wins.

Gelernte Methodik zur Durchführung von Prozessanalysen im E-Commerce und pragmatische Dokumentation. Damit einhergehend Befähigung von Betty Bossi zur selbstständigen Durchführung weiterer Prozessanalysen.

Gewonnene Erkenntnisse über Anforderungen an das künftige PIM (Produktinformations-Management), um Produktdaten zentral in einem System pflegen zu können und damit Eliminierung von mehrfach gehaltenen Daten, Steigerung der Datenqualität und -aktualität.

Projekt-Verantwortlich

Betty Bossi AG

Ralf Wild


Carpathia AG

Heidi Kölliker | Linkedin

Walter Oberli | Linkedin

Wir unterstützen Sie individuell, neutral, unabhängig und jederzeit konkret.